«Meine Neigung zu Kunst wurde zugunsten eines «ordentlichen» Berufs unterdrückt, dies mindestens vorübergehend. In späteren Jahren konnte ich mich ganz der Kunst widmen.

Bei zahlreichen, internationalen Künstlern und Professoren bildete ich mich laufend weiter. Meine Philosophie «Gefühl ist Freiheit» nicht nur ein Freiheitsgefühl, das sich im künstlerischen Ausdruck, sondern auch in der Lebensart manifestieret.